Pollenprognosen

Die Höchstpollenbelastung für die ganze Schweiz, die detaillierte Pollenprognose pro Messstation und die Textprognose dienen der Einschätzung für die beiden bevorstehenden Tage. Unter «Gut zu wissen» werden interessante, hilfreiche Zusatzinformationen aufgeführt.

Gesamtpollenbelastung für
Sonntag, 21.07.2024

Datum wählen

Pollenprognose Schweiz
keine
schwach
mässig
stark
sehr stark
In der Gesamtpollenbelastung werden die Prognosen aller aktuellen Pollenarten berücksichtigt. Der angegebene Wert pro Station bezieht sich auf die zurzeit am häufigsten vorkommende Pollenart.

Detaillierte Pollenprognose für
Sonntag, 21.07.2024

Datum wählen

Pollenarten

Hasel

Basel
keine
Bern
keine
Buchs SG
keine
Davos
keine
Genf
keine
La Chaux-de-Fonds
keine
Lausanne
keine
Locarno
keine
Lugano
keine
Luzern
keine
Münsterlingen
keine
Neuenburg
keine
Visp
keine
Zürich
keine

Messstationen

Basel

Hasel
keine
Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Buche
keine
Eiche
keine
Gräser
mässig

Prognose von Samstag, 20. Juli 2024 bis Dienstag, 23. Juli 2024

Gräser stehen in der gesamten Schweiz in Blüte, in den Bergen in grosser Menge, während im Flachland der Höhepunkt überschritten ist. Ampfer, Wegerich, Brennnessel, Edelkastanie, Olivenbaum (südlich der Alpen) und Linde stehen ebenfalls in Blüte. Gräserpollen erreichen in den Niederungen mässige bis starke, in Höhenlagen starke Belastungswerte. Südlich der Alpen ist die Pollenbelastung im Allgemeinen mässig. Der Beifuss blüht nun, und seine Pollen erreichen im Wallis starke Belastungswerte. Am Sonntag sorgt der Durchzug einer Störung für eine vorübergehend schwächere Pollenbelastung in allen Regionen.

Gut zu wissen

Den Pollen aus dem Weg gehen, ist die erste Präventionsmassnahme bei Heuschnupfen. Sorgen Sie dafür, dass die Pollen möglichst nicht in die Wohnung gelangen: kurz lüften, möglichst ganz früh am Morgen oder besser während längeren Regenphasen. Waschen Sie Ihre Haare und lassen Sie die Kleider, an denen Pollen haften, ausserhalb Ihres Schlafzimmers.