Beifuss

pollenundallergie.ch - Gemeiner Beifuss – Artemisia vulgaris L.
Gemeiner Beifuss – Artemisia vulgaris L.

Allgemeine Informationen

Allergiestufe

stark

Allergien

Wichtigstes Kräuterallergen; im Gegensatz zu anderen Korbblütlern (Asteraceae) jedoch windblütig; hohe Pollenwerte im Wallis, Tessin und z.T. in der West- und Nordwestschweiz, einhergehend mit Nahrungsmittelallergie (Sellerie und Gewürze). Kreuzreaktionen mit Pollen anderer Korbblütler möglich (Ambrosia, Sonnenblume etc.).

Beifussarten

Es gibt über 10 Beifuss-Arten in der Schweiz, von den über 1 m hohen Stauden der Ruderalflachen bis zu den 10 cm kleinen Felspflanzen. Die häufigsten Arten sind der Gemeine Beifuss (Artemisia vulgaris) und der Wermut (Artemsisia absinthium).

Blütezeit

Juli bis September

Merkmale

Gemeiner Beifuss:

20–120 cm hohe, ausdauernde Pflanze mit unangenehmem Geruch; rispiger Blütenstand mit vielen bis 4 mm langen Köpfchen. Blätter oberseits grün, unterseits graufilzig.

Wermut:

Stengel und Blätter beidseits graufilzig.

Standort

Gemeiner Beifuss:

In der Hügel- und Bergstufe auf frischen bis feuchten, nährstoffreichen Böden auf Schuttplätzen, entlang von Gewässern und Wegen, in Unkrautfluren, im Auengebüsch; Kulturpflanze.

Wermut:

An Wegrändern und Ödland, auf trockenen oder sandig-tonigen Böden.

 

pollenundallergie.ch - Gemeiner Beifuss – Wermut - Blütenstand
Blütenstand mit vielen kugelig angeordneten Blüten.
pollenundallergie.ch - Gemeiner Beifuss – Fiederteiliges Laubblatt
Fiederteiliges Laubblatt, unterseits weissfilzig.
pollenundallergie.ch - Beifusspollen
Beifusspollen
Grösse: 17–23 µm.
 

Blühbeginnprognose

Messstation Blühbeginnprognose Mittlerer Blühbeginn
Basel * 18.07.
Bern * 18.07.
Buchs SG * 01.08.
La Chaux-de-Fonds * 18.07.
Davos * *
Genève * 24.07.
Lausanne * 20.07.
Locarno * 30.07.
Lugano * 06.08.
Luzern * 25.07.
Münsterlingen * 22.07.
Neuenburg * 20.07.
Visp * 21.07.
Zürich * 22.07.
Werbung