Ein Biss eines Schokoladenriegels mit Erdnüssen oder ein Stich einer Biene kann bei Allergiebetroffenen innert Minuten einen anaphylaktischen Schock verursachen. Rasches und richtiges Handeln ist unerlässlich. Dies lernen die Teilnehmenden in unseren Anaphylaxie-Schulungen – und zwar nachhaltig. 

Gemeinsam mit Fachärztinnen und Fachärzten bietet aha! Allergiezentrum Schweiz Anaphylaxie-Schulungen für Betroffene sowie für Eltern von Kindern mit schweren Allergien an. Um diese auf ihre Effektivität hin zu prüfen, werden sie gemäss Noemi Beuret, Schulungsverantwortliche von aha! Allergiezentrum Schweiz, regelmässig evaluiert. 

Die Auswertung der letztjährigen Schulungen zeigt, dass sich 76 Prozent der Teilnehmenden vor der Schulung beim Thema Anaphylaxie unsicher gefühlt haben. Gleich nach dem Kurs geben 83 Prozent der Befragten an, sicherer zu sein. Wichtig dabei: «Diese Sicherheit besteht auch sechs Monate später weiter», so Noemi Beuret. Auch die Präventionsmassnahmen für Zuhause sind bekannt: Vor der Schulung setzten 22 Prozent der Teilnehmenden diese nicht um – direkt nach der Schulung und auch sechs Monate später halten sich alle daran.

Mehr zu den Anaphylaxie-Schulungen.