Pollenprognose

Detaillierte Textprognose für Dienstag, 21. April 2015

Allgemein erleben wir derzeit den Höhepunkt des allergenen Pollenpotenzials im Frühjahr, mit insbesondere hohen Konzentrationen von Birken- und Eschenpollen. Neben diesen wichtigsten Allergenen finden sich auch Hagebuchenpollen, die sehr aggressiv, aber weniger verbreitet sind. Vor allem in der Region Basel wurden davon hohe Konzentrationen registriert. Weiden- und Pappelpollen sind mässig allergen. Sie erreichen noch moderate Belastungswerte, aber die Saison geht zu Ende. Südlich der Alpen sind Eichenpollen bereits in hohen Konzentrationen vorhanden. Die ersten Gräserpollen, die wesentlichen Allergene im Sommer, sind bereits in der Luft und ihre Konzentrationen nehmen nach und nach zu. Auf der Alpennordseite ist die Pollenbelastung am Dienstag aufgrund der Bise etwas geringer.

Prognose für Mittwoch, 22. April 2015

Am Mittwoch ist es tagsüber sehr sonnig und leicht windig. Diese Bedingungen sind optimal dafür, dass die Allergene ihr volles Potenzial entfalten. Auf der Alpennordseite ist somit mit hohen Konzentrationen der wichtigsten allergenen Pollen zu rechnen, das heisst Esche, Birke und Hagebuche, sowie mit mittleren Konzentrationen von Pappel-, Weiden- und Platanenpollen dort, wo diese Bäume wachsen. In mittleren Höhenlagen sind vor allem Eschen- und Birkenpollen anzutreffen, die von den Brisen hochtransportiert werden. Auf der Alpensüdseite sind neben den bereits genannten Pollenarten (mit Ausnahme von Hagebuche) die sehr allergenen Eichen- und Gräserpollen in erheblichen Konzentrationen in der Luft.

Gesamtpollenbelastung für Dienstag, 21.04.2015

 
sehr stark
 
stark
 
mässig
 
schwach
 
keine

 

 

Gut zu wissen...
Bald beginnt die Gräserpollensaison! In der Schweiz sind Gräserpollen die Hauptursache von Allergien. Erkundigen Sie sich bereits jetzt bei Ihrem Arzt oder Apotheker, welche Medikamente Sie bei Beginn der Gräserblüte zur Verfügung haben sollten.