Pollenprognose

Prognose für Mittwoch, 23. April 2014

Das Wetter bleibt recht sonnig und wird allmählich warm für die Jahreszeit. Nur einige Schauer gehen im Laufe des Nachmittags über dem Jura und den Voralpen nieder, was den Pollenflug nur geringfügig einschränken dürfte. Wie am Vortag sind Platanen-, Buchen- und Eichenpollen im Flachland stark vertreten, ebenso wie Gräserpollen auf der Alpensüdseite. Birkenpollen sind weiterhin deutlich präsent, auch wenn sie im Flachland stetig zurückgehen. In höheren Lagen um 1000 m könnten sie hingegen in hohen Konzentrationen vorhanden sein. Andere Pollenarten wie Hagebuche, Pappel, Ampfer und Esche sind in geringen Mengen in der Luft.

Gesamtpollenbelastung für Mittwoch, 23.04.2014

 
sehr stark
 
stark
 
mässig
 
schwach
 
keine

 

 

Gut zu wissen...
Eichen- und Buchenpollen können bei Birkenpollenallergikern das Auftreten allergischer Symptome um eine bis drei Wochen verlängern. Die Allergene dieser drei Baumarten sind sehr ähnlich und können die gleichen Beschwerden verursachen.