Pollenprognose

Prognose für Mittwoch, 23. Juli

Vor allem in den Ostalpen hält am Mittwoch das schlechte Wetter noch an, so dass die verschiedenen Pollen nur geringe Konzentrationen erreichen. In den anderen Regionen dürften die Pollenkonzentrationen nahezu ihr maximales Potenzial erreichen, das heisst mässige Belastungswerte für Gräser in mittleren Lagen sowie im Flachland und starke Belastungswerte für Beifuss im Oberwallis. Für die anderen Arten mit Ausnahme des Beifusses ist die Pollensaison zum grössten Teil vorbei, und die Konzentrationen sind im Allgemeinen gering.

Gesamtpollenbelastung für Mittwoch, 23.07.2014

 
sehr stark
 
stark
 
mässig
 
schwach
 
keine

 

 

Gut zu wissen...
Die letzten stark allergenen Pollen sind die des Beifusses. Im Wallis können bereits ab Mitte Juli die ersten Beifusspollen in der Luft sein. In der Schweiz werden Beifusspollen vor allem im Wallis sowie, im August, im Tessin in hohen Mengen freigesetzt. Auf der Alpennordseite erreichen sie nur mässige Belastungswerte. Beifuss wächst vor allem an Wegrändern und Bahndämmen, an Ufern, in Steinbrüchen und auf Ödland. Beifusspollen sind sehr aggressiv und können bereits in geringen Mengen Heuschnupfen auslösen.