Pollenprognose

Detaillierte Textprognose für Sonntag, 5. Juli

Mit dem anhaltend sonnigen und heissen Wetter erreichen Gräserpollen nördlich der Alpen weiterhin starke, oberhalb von 1000 m sogar sehr starke Belastungswerte. Im Jura und im Wallis finden sich auch etwas Edelkastanienpollen. In den tiefer gelegenen Regionen auf der Alpensüdseite sind Gräserpollen in mittleren Konzentrationen in der Luft, während Edelkastanienpollen in allen Höhenlagen starke Belastungswerte erreichen. Zudem finden sich auch Ampfer-, Wegerich- und Brennnesselpollen in geringen Konzentrationen. Im Zentralwallis sind erste Beifusspollen in geringen Mengen in der Luft.

Prognose für Montag, 6. Juli

Das sonnige Wetter mit sehr hohen Temperaturen hält an, und die Lage im Hinblick auf Pollenbelastung ändert sich kaum. Gräserpollen erreichen auf der Alpennordseite weiterhin starke, örtlich oberhalb von 1000 m sehr starke Belastungswerte. Daneben finden sich geringe Konzentrationen von Ampfer- und Wegerichpollen, im Jura auch Edelkastanienpollen. Südlich der Alpen sind Gräserpollen in mittleren Konzentrationen in der Luft, während Edelkastanienpollen im Flachland wie in den Bergen weiterhin starke Belastungswerte erreichen. Im Wallis ist weiter mit Beifuss- und Edelkastanienpollen in geringen Konzentrationen zu rechnen.

Gesamtpollenbelastung für Sonntag, 05.07.2015

 
sehr stark
 
stark
 
mässig
 
schwach
 
keine

 

 

Gut zu wissen...
Im Flachland ist ein grosser Teil der Felder in den letzten Tagen gemäht worden. In nächster Zeit können noch erhebliche Mengen an Gräserpollen vorkommen, aber die sehr hohen Konzentrationen werden seltener.