Pollenprognose

Prognose für Freitag, 25. April

Im Westen des Landes ist es im Vormittag regnerisch, so dass die Pollenmengen in dieser Region erheblich reduziert werden. Im Osten und Süden fallen die Niederschläge erst später im Tagesverlauf, so dass die Pollenbelastung morgens und vormittags noch recht hoch ist. Die bedeutendsten Arten sind weiterhin Eiche und Buche in den Niederungen, Birke oberhalb von 1000 m auf der Alpennordseite sowie Gräser südlich der Alpen.

Gesamtpollenbelastung für Freitag, 25.04.2014

 
sehr stark
 
stark
 
mässig
 
schwach
 
keine

 

 

Gut zu wissen...
Eichen- und Buchenpollen können bei Birkenpollenallergikern das Auftreten allergischer Symptome um eine bis drei Wochen verlängern. Die Allergene dieser drei Baumarten sind sehr ähnlich und können die gleichen Beschwerden verursachen. Buchen blühen nicht jedes Jahr im gleichen Masse. In diesem Jahr ist die Blüte eher moderat ausgefallen.